05. Februar 2020
Dramaturgie von Szenen: Baustelle Play-Date. Konstruktionselemente

Für 05.02.2020 konnten wir wieder die BDSM-Lounge reservieren!

Leider muss der Quälgeist aufgrund noch ausstehender Genehmigungen und Umbaumaßnahmen den gesamten Veranstaltungsbetrieb bis auf weiteres aussetzen.
Aktuelle Informationen auf der Internetseite vom Quälgeist sowie Artikel in der Siegessäule 2018-10-30 und 2019-10-01 endlich gute Nachrichten. Daher gibt es einen Spendenaufruf!

ACHTUNG:
Private Spiele sind erst ab ca. 22 Uhr bis zur Schließung der Location um 24 Uhr möglich. Der komplette Spielbereich oben ist während des Prax
is-Workshops NICHT anderweitig nutzbar.
Unten ist in der Sofa-Ecke und an der Bar viel Platz zum Chillen, Gespräch, Verhandeln oder einfach nur entspannt den Tag ausklingen lassen.


BDSM-Lounge vom Fetisch Hof e.V.
Kirchhofstraße 44 (2. Hof links) 12055 Berlin (S+U Neukölln)
Tagesmitgliedschaft für den Verein 10,- Euro (neu ab 2019)
(Bar-Bewirtschaftung = keine Fremdgetränke)
2 Etagen mit Barbereich im EG (Treffpunkt) und Spielmöglichkeit im OG,
exklusiv für JaSMinBerlin = FLIT, kein Dresscode.
Je nach Workshop ist der Spielbereich reserviert für das Thema oder frei für private Spiele.
Der Barbereich ist rauchfrei, die Spielräume sowieso. Rauchmöglichkeit vorhanden.
Informationen zu den weiteren Terminen folgen!


Baustelle Play-Date. Konstruktionselemente

Du träumst heimlich davon einmal ein Känguru zu sein, dich besonders stark oder besonders klein zu fühlen, von einer Mondprinzessin durch alle Galaxien gejagt zu werden oder mit einem bestimmten Gegenstand ein ganz besonderes filigranes Muster auf den Körper einer anderen Person zu zaubern? Schon immer wolltest du genau das erleben, diesen einen Moment, dieses eine Geräusch, dieses eine Gefühl, diese eine Dynamik, diese eine Story – aber was nun? Wie kommen wir von diesem einen absolut überwältigendem Phantasiefetzen zu einem (im besten Fall funktionierenden) realen Play?

Mit dem Weg von der Phantasie zum Spiel werden wir uns in diesem Workshop beschäftigen. In der ersten Hälfte wollen wir uns anschauen, wo unsere Spielideen wachsen. Wo finden wir unsere Fantasien, wie können wir sie aus dem wabernden Sumpf ins Bewusste holen und uns so verfügbar machen? Im zweiten Teil wird es dann etwas „handwerklicher“ und wir betrachten, wie wir überhaupt unsere Szenen bauen. Wie beginnen wir ein Play, wie kommen wir im Spiel und beieinander an? Wie halten wir Spannungsbögen, wie beeinflussen wir den Verlauf durch die Integration von Feedback? Und wie beenden wir unseren gemeinsamen Flug und landen danach sicher wieder im Alltag und auf Augenhöhe?

Um diesen Fragen auf die Spur zu kommen, werden wir im ersten Teil des Abends in Kleingruppen verschiedene Methoden kennen lernen, die uns bei der Bewusstmachung und Untersuchung unserer Phantasien helfen können. Im zweiten Teil wird es für dann einerseits die Gelegenheit geben, eigene Erfahrungen und Ideen einzubringen und von den Erfahrungen anderer Teilnehmenden zu lernen, und andererseits in kleinen Übungen zu zweit einzelne Techniken direkt auszuprobieren.

Der Workshop richtet sich an Teilnehmende mit viel genauso wie mit wenig Spielerfahrung unabhängig von den Dynamiken und Rollen, in denen sie spielen. Der Workshop findet auf Deutsch statt (Flüsterübersetzung kann ggf. vor Ort organisiert werden).

Am Ende gehen wir hoffentlich alle mit einigen neuen Impulsen für noch heißere, kreativere und aufregendere Plays nach Hause und/oder freuen uns an dem reichen Schatz an herrlich dreckigen Phantasien, die noch in uns schlummern!

Ich freue mich auf euch!
Judith

» zurück zur Startseite