02.  Oktober 2019 – Bottoming Skills

Veranstaltungsort ist die BDSM-Lounge.
Leider muss der Quälgeist aufgrund noch ausstehender Genehmigungen den gesamten Veranstaltungsbetrieb bis auf weiteres aussetzen.
https://www.quaelgeist.sm + Artikel in der Siegessäule online

Für 02.10.2019 konnten wir wieder die BDSM-Lounge reservieren!

BDSM-Lounge vom Fetisch Hof e.V.
Kirchhofstraße 44 (2. Hof links) 12055 Berlin (S+U Neukölln)
Tagesmitgliedschaft für den Verein 10,- Euro (neu ab 2019)
(Bar-Bewirtschaftung = keine Fremdgetränke)
2 Etagen mit Barbereich im EG (Treffpunkt) und Spielmöglichkeit im OG,
exklusiv für JaSMinBerlin = FLIT, kein Dresscode.
Je nach Workshop ist der Spielbereich dafür reserviert oder frei für private Spiele.
Der Barbereich ist rauchfrei, die Spielräume sowieso. Rauchmöglichkeit vorhanden.
Informationen zu den weiteren Terminen folgen!


Der bewährte Spiel-Bereich oben ist komplett offen für PRIVATE SPIELE.
Der WORKSHOP findet unten in der Sofa-Ecke statt.
Außerdem gibt es noch Plätze an der Bar.

Bottoming Skills

In diesem Workshop geht es um die Fähigkeiten, die Bottoms* (und Switches, die als Bottoms spielen) während BDSM-Spielen nutzen.

Der Workshop richtet sich ausdrücklich an alle, egal, ob sie selber Bottoms sind und/oder als Tops mit Bottoms spielen. Alle Erfahrungslevel sind willkommen!
(* Mit „Bottom“ sind alle Bottoms, Subs, Masochist_innen, u.ä. gemeint; mit „Top“ alle Tops, Dom_mes, Sadist_innen, u.ä.)

Im Gegensatz zu manchen negativen Stereotypen plumpsen Bottoms nicht einfach hin und tun „nichts“, nachdem das Vorgespräch vorbei ist. In Wirklichkeit tun wir unseren Teil, um ein Spiel (oder eine Beziehung) überhaupt in Gang zu bringen, selbst wenn wir dabei niemals die Initiative ergreifen. Wir verarbeiten Empfindungen, Schmerzen, und/oder emotionale Herausforderungen während eines Spiels, egal, wie passiv unsere Rolle ist.
Wir übernehmen unsere Hälfte der Arbeit, die Atmosphäre und Dynamik zwischen uns aufrechtzuerhalten, auch wenn wir einen großen Teil der Kontrolle an unsere Tops übergeben. Und wir unterstützen unsere Tops, sowohl als Tops als auch als Menschen, auch wenn wir sie nie müde und krank in Jogginghosen sehen.

In diesem Workshop schauen wir uns genauer an, wie genau Bottoms diese Dinge tun. Das Ziel dabei ist, bei allen (Bottoms, Switches und Tops) das Bewusstsein und die Wertschätzung für Bottoming Skills zu erhöhen.
Diejenigen, die selbst als Bottoms spielen, können vielleicht außerdem noch ein paar Anregungen mitnehmen, wie sie ihre eigenen Skills entwickeln und ausbauen können.

Der größte Teil des Workshops wird in Kleingruppen stattfinden, die dann ihre Ergebnisse mit der ganzen Gruppe teilen. Aktives Mitmachen wird sehr bestärkt, aber es ist auch möglich, einfach dabeizusitzen und zuzuhören.

Der Abend wird angeleitet von Andrea.

» zurück zur Startseite